img
imgimg
img
img
img img img img
Dr. rer. nat. Jan Eschrich
Diplom-Biologe und Physiker
Deutscher Patentanwalt
European Trademark and Design Attorney


Technische Schwerpunkte
Maschinenbau / Fahrzeugtechnik / Elektrotechnik /Telekommunikation / Computertechnik / Messtechnik /
optische Verfahren / Drucktechnik und Reproduktionsverfahren /Medizintechnik / Materialwissenschaften


Sprachen

Deutsch / Englisch / Französisch

Werdegang
sp<<< weniger
Studium der Diplom-Physik und der Diplom-Biologie an der
sp Technischen Universität München; Diplomprüfung
sp (Dipl.-Biol., Biophysik) mit Auszeichnung
sp („summa cum laude“)
Promotion auf dem Gebiet neuronaler Informationsverarbeitung
sp an der Ludwig-Maximilians-Universität München;
sp Nachweis einer bislang unbekannten Art neuronaler
sp Informationsübertragungs- und Prozessierungsmechanismen
sp unter aktiver Beteiligung von NaIonenkanälen mittels
sp neuentwickelter methodischer Ansätze und Analyseverfahren
Forschungstätigkeit: Entwicklung neuartiger
sp fluoreszenzspektroskopischer und optophysiologischer
sp Methoden und Analyseverfahren (einschließlich der optischen
sp und elektronischen Messtechnik), die zwischenzeitlich zum
sp Standardrepertoire u.a. in der biomedizinischen Forschung
sp und Diagnose gehören (Ludwig-Maximilians-Universität
sp München)
Hochbegabtenstipendium des Freistaates Bayern;
sp Leitung der Arbeitsgruppe für „molekulare Regulation und
sp Proteinbiopysik“ an der Ludwig-Maximilians-Universität
sp München; Entwicklung neuer Methoden zum Studium
sp von Konformationsübergängen an Makromolekülen in Lösung
sp auf der Basis von Protonenverschiebung, Laser-
sp Kleinwinkelstreuung und spektroskopischen Verfahren
Dozententätigkeit für elektronische Bildverarbeitung,
sp Computergraphik und technische Erfassungs- und
sp Reproduktionsverfahren an der Ludwig-Maximilians-Universität
sp München
1984 – 2002 Projekt- und Entwicklungsaufträge in den
sp Bereichen Elektronikentwicklung, System- und
sp Anwendungsprogrammierung, Entwicklung und Bau von
sp Präzisionsmessgeräten, Entwicklung von Biosensoren und
sp anderen Messwertaufnehmern, Elektroakustik, physikalisch-
sp chemische Messtechnik; spektroskopische Verfahren,
sp Mikroskopieverfahren, Laser- und quanten-optische Verfahren
1993 – 2004 Inhaber der Firma
sp Computer – Graphic – Concepte
;
sp Dienstleistungen: Computersatz, Graphik, Electronic Imaging,
sp Prepress Services, Hard- und Softwareentwicklungen
2004 Patentingenieur in der Anwaltssozietät Grünecker,
sp Kinkeldey, Stockmair & Schwanhäusser; umfangreiche
sp Erfahrungen in der Durchführung von deutschen, europäischen
sp und internationalen Anmeldeverfahren, Betreuung internationaler
sp Schutzrechtsportfolien, strategische Mandantenberatung,
sp Abwehr von Produktpiraterie, Patentportfoliobewertung und
sp -optimierung
2006 Patentanwaltsausbildung in einer US-amerikanischen
sp Patentanwaltssozietät; Vertiefung der Erfahrungen u.a. in
sp Einspruchsverfahren, Patentstreitsachen (Verletzungs- und
sp Nichtigkeitsklagen), bei der Durchsetzung und Absicherung
sp von Rechten, Validitäts- und Rechtsgutachten,
sp freedom-to-operate Analysen, Due-Diligence Projekten und
sp in US-Patentrecht
Jurastudium an der Fernuniversität Hagen; Ausbildung
sp beim Deutschen Patent- und Markenamt, beim
sp Bundespatentgericht sowie beim Landgericht München.
2009 Patentassessorenexamen mit Prädikat
2010 Zulassung zur Patentanwaltschaft
Seit 2010 Patentanwalt bei der Kanzlei SPLANEMANN



Mitgliedschaften

Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und
sp Urheberrecht e.V. (GRUR)
Fédération Internationale des Conseillers en Propriété
sp Industrielle (FICPI)
Association Internationale Pour la Protection de la Propriété
sp Industrielle (AIPPI)
Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen
sp Rechtsschutzes (VPP)
Bundesverband deutscher Patentanwälte
Deutsche Gesellschaft für Mediation (DGM)

 

img

img img
img img
img img
J. Eschrich
J. Neubecker
 
img img
img  

MITARBEITER