PATENTANWÄLTE PARTNERSCHAFT
EUROPEAN PATENT ATTORNEYS

FOUNDED 1873

Rainer Splanemann

Rainer Splanemann

Deutscher Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trademark and Design Attorney
T +49 (0) 89 . 24 21 10 50
trademark@splanemann.eu

Marken / Patente / Gebrauchsmuster / Geschmacksmuster /
Arbeitnehmererfinderrecht / Lizenzrecht /
Schutzrechtsverletzungen

Deutsch / Englisch / Französisch

  • Studium an der Technischen Universität Berlin mit Schwerpunkten Maschinenbau, Regelungstechnik und Kraftwerkstechnik
  • Seit 1966 Partner der Kanzlei SPLANEMANN

Vorträge bei mehreren Mandanten in den Bereichen
Patent-, Marken- und Erfinderrecht

Zahlreiche Veröffentlichungen zum Markenrecht

  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
  • Fédération Internationale des Conseillers en Propriété Industrielle (FICPI)
  • Association Internationale Pour la Protection de la Propriété Industrielle (AIPPI)
  • Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP)
Klaus Baronetzky

Klaus Baronetzky

Deutscher Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trademark and Design Attorney
T +49 (0) 89 . 24 21 10 30
patent@splanemann.eu

Elektrotechnik / Maschinenbau / Elektronik /
digitale und analoge Schaltungstechnik /
Informationstechnologie / Computer-Hardware und Software /
Umformtechnik / Fördertechnik /Verpackungstechnik /
Formenbau / Werkzeugmaschinentechnik

Deutsch / Englisch

  • Studium der Elektrotechnik an den Universitäten von Aachen
    sp und München mit Schwerpunkten Festkörpertechnologie,
    sp Computer Schaltkreistechnik
  • 1985 Zulassung zur Patentanwaltschaft
  • 1987 Zulassung European Patent Attorney
  • Seit 1988 Partner der Kanzlei SPLANEMANN
  • „Patente und ihre Anwendbarkeit in Unternehmen“
  • „Neue Entwicklungen im Europäischen Patentrecht“
    sp bei Mandanten
  • „Patentierbarkeit Software-basierender Erfindungen in Europa“
    Vortrag in der Nihon Universität, Tokio
  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
  • Fédération Internationale des Conseillers en Propriété
  • Industrielle (FICPI)
    Association Internationale Pour la Protection de la Propriété
  • Industrielle (AIPPI)
    Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP)
Dr.rer.nat. Dieter Gebauer

Dr. Dieter Gebauer

Dipl.-Physiker
Deutscher Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trademark and Design Attorney
T +49 (0) 89 . 24 21 10 30
patent@splanemann.eu

Medizintechnik / Elektrotechnik / Halbleitertechnik /
allgemeine Mechanik, insbesondere Automobilbau /
Nanotechnologie

Deutsch / Englisch / Französisch

  • Studium der Allgemeinen Physik an der Technischen Universität München
  • Studium der Humanmedizin an der
    Technischen Universität München
  • Promotion in Medizinischer Biophysik und Nanobiotechnologie, insbesondere Untersuchung
    der physikochemischen Grundlagen neuartiger
    sWirkstoffträger auf der Basis ultradeformierbarer
    Nanopartikel, Tätigkeit als wissenschaftlicher
    Mitarbeiter am Klinikum Rechts der Isar in München,
    DFG-Stipendiat
  • 2001 Zulassung zur Patentanwaltschaft
  • Seit 2010 Partner der Kanzlei SPLANEMANN

2007 bis 2009 Mitglied der Prüfungskommission für Patentanwälte

  • Deutsche Vereinigung für gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht e.V. (GRUR)
  • Fédération Internationale des Conseillers en Propriété Industrielle (FICPI)
  • Association Internationale Pour la Protection de la Propriété Industrielle (AIPPI)
  • Vereinigung von Fachleuten des Gewerblichen Rechtsschutzes (VPP)
dr-baldus

Dr. Oliver Baldus LL.M.

Dipl.-Physiker | Dipl.-Kaufmann
Deutscher Patentanwalt
European Patent Attorney
European Trade Mark and Design Attorney
T +49 (0) 89 . 24 21 10 30
patent@splanemann.eu

Elektrotechnik / Maschinenbau / Elektronik /
digitale und analoge Schaltungstechnik /
Informationstechnologie / Computer-Hardware und Software /
Umformtechnik / Fördertechnik /Verpackungstechnik /
Formenbau / Werkzeugmaschinentechnik

Deutsch / Englisch

Dr. Oliver Baldus hat an der Universität Bayreuth Physik mit den Schwerpunkten Informatik, Supraleitung und Hydrodynamik studiert und in Kooperation mit der Bayer AG an optischen Werkstoffen zur holographischen Datenspeicherung geforscht. Nach seiner Forschungstätigkeit am Fraunhofer-Institut für Telematik in Trier auf den Gebieten der Sicherheit in offenen Netzen und Kryptographie hat er auf dem Gebiet der nuklearen Kernspinresonanz (NMR) und der molekularen Dynamik organischer Gläser an der Universität Bayreuth promoviert. Daneben hat Dr. Oliver Baldus an der Universität Bayreuth Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Marketing, Wirtschaftsinformatik und Finanzen studiert. Zusätzlich hat er einen Abschluss (LL.M.) auf dem Gebiet des   europäischen gewerblichen Rechtsschutzes.

Dr. Oliver Baldus ist in der Elektrotechnikabteilung einer führenden deutschen Patentanwaltskanzlei zum Patentanwalt ausgebildet worden und verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung auf den Gebieten der Elektrotechnik, Telekommunikations- und Informationstechnologie. Oliver Baldus hat eine umfangreiche Erfahrung in der Betreuung von Anmelde-, Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem deutschen und europäischen Patentamt.

Dr. Oliver Baldus ist Autor zahlreicher Vorträge und Artikel über ökonomische und strategische Aspekte von Patenten und moderne Patentstrategien, mit denen sich die ökonomische Effizienz von Patenten steigern lässt. Außerdem ist Dr. Oliver Baldus Koautor des Kommentars „Handbuch IT- und Datenschutzrecht“. Dr. Oliver Baldus ist Mitglied im EPI.

Kommentare:

  • Baldus, O. in Auer-Reinsdorff / Conrad; Handbuch IT- und Datenschutzrecht, Patentschutz von Software, C.H.Beck, ISBN 978-3-406-66295-9, 2. Auflage, 2016, 105-115.

    Baldus, O. in Auer-Reinsdorff / Conrad; Handbuch IT- und Datenschutzrecht, Patentschutz von Software, C.H.Beck, ISBN 978-3-406-66295-9, 3. Auflage, 2019, 317-323.

Artikel:

  • Baldus O., Wonders of Technicality, Journal of Intellectual Property Law & Practice, Volume 2, Issue 1, 19 February 2020. https://doi.org/10.1093/jiplp/jpaa012.
  • Baldus O., Der Schutz von Erfindungen auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz, Mitteilungen der deutschen Patentanwälte, Februar 2020, 51-54.
  • Barth M., Baldus O., Managing Patent Portfolios – Lean IP Management versus Discount IP Management or Better Few Diamonds than Tons of Coal?, American Journal of Industrial and Business Management, 9, 1901-1907 (2019). https://doi.org/10.4236/ajibm.2019.910123.
  • Baldus O., A Practical Guide on how to Patent Artificial Intelligence (AI) Inventions and Computer Programs within the German and European Patent System, European IP Review, 750-753.
  • Baldus O., Computerprogramme und deren Schutz im deutschen und europäischen Patentsystem, IP Kompakt, Heft 12/2018, S. 2.
  • Baldus O., Barth M., Heckmann C., Lean Applications for Lean IP Management, Journal of Intellectual Property Law & Practice, Volume 14, Issue 2, 1 February 2019, 93–98. https://doi.org/10.1093/jiplp/jpy165 
  • Baldus O., Barth M., Nicht-technische Merkmale und die Wirkungskette, Mitteilungen der deutschen Patentanwälte, Dezember 2018, 529-531.
  • Baldus O., Zur Definition von Begriffen in Patentanmeldungen – Der Mut zur Auslegung, Mitteilungen der deutschen Patentanwälte, Juni 2018, 261-264.
  • Baldus O., Dübon P., Barth M., On the Value of Patents in Lean IP Management, American Journal of Industrial and Business Management, 8, 1113-1122 (2018).

    https://doi.org/10.4236/ajibm.2018.85077

  • Baldus, O. and Heckmann, C., Lean IP-Management― Savings Costs for IP Management Based on a Paradigm Change in Assessing Inventions, American Journal of Industrial and Business Management, 7, 760-770 (2017). https://doi.org/10.4236/ajibm.2017.76054
  • Baldus, O. and Heckmann, C., Increasing Profits by Strategic Patenting—A Change of Perspective from Bottom–Up to Top-Down, American Journal of Industrial and Business Management, 6, 958-966 (2016). https://doi.org/10.4236/ajibm.2016.69093.
  • Baldus, O., Heckmann, C., Zur ökonomischen Bewertung von Patenten im Unternehmen, eine Betrachtungsweise unter Einbeziehung des Unternehmensumfeldes, Mitteilungen der deutschen Patentanwälte, Oktober 2015, 444-448.
  • Baldus O. and Heckmann C., Informal Restrictions and Evaluation of Patents, Journal of Intellectual Property Law & Practice, Volume 7, Issue 8, 1 August 2012, 613–622. https://doi.org/10.1093/jiplp/jps091.
  • Baldus O. and Heckmann C., Horizontal Patents, Commercial Benefit, and Sophisticated Patent Strategies, Journal of Intellectual Property Law & Practice, Volume 6, Issue 6, 1 June 2011, 401–408. https://doi.org/10.1093/jiplp/jpr028.
  • Baldus O., The ‘one size fits all’ Problem of Patent Systems, Journal of Intellectual Property Law & Practice, Volume 5, Issue 10, 1 October 2010, 724–729. https://doi.org/10.1093/jiplp/jpq099.
  • Baldus O., Patent-based Cooperation Effects, Journal of Intellectual Property Law & Practice, Volume 5, Issue 2, 1 February 2010, 111–115. https://doi.org/10.1093/jiplp/jpp216.